Therapeutisches Reiten

Pferde helfen Menschen e.V.

Förderverein »Pferde helfen Menschen e.V.«

Reittherapie am Gutshof Hildebrandt

Ziele und Inhalte des Fördervereins

Menschen, die das Therapeutische Reiten als Maßnahme zur Verbesserung ihrer Lebenssituation nutzen wollen, werden zunächst mit vielen Fragen konfrontiert. Ist das Therapeutische Reiten eine geeignete Therapieform für mich oder meinen Angehörigen? Woran erkenne ich einen geeigneten Therapieplatz? Wie hoch sind die Kosten, wie sieht deren Finanzierung aus? Wer hat schon Erfahrungen gesammelt?

Hier setzt die Arbeit des Fördervereins an. Der Förderverein vermittelt Kontakte und informiert über inhaltliche Ansätze in der pädagogisch-therapeutischen Arbeit mit dem Pferd. Betroffene, für die diese Therapie geeignet erscheint, können bei entsprechendem Bedarf finanzielle Unterstützung beantragen. Der Förderverein bietet im Rahmen seiner Möglichkeiten individuelle Hilfestellung.

Der Förderverein arbeitet dabei eng mit Stiftungen, Sponsoren, anderen gemeinnützigen Verbänden und Einzelpersonen zusammen. Nur durch gemeinsame Aktionen kann ein regionales Hilfenetzwerk für Menschen mit Handicaps aufgebaut werden. Eine erfolgreiche Arbeit des Fördervereins ist auf eine beständige finanzielle Unterstützung vieler Freunde, Mitglieder und Sponsoren angewiesen. Nur so haben einzelne Betroffene, denen eine eigenständige Finanzierung nicht oder nur zum Teil möglich ist, auch weiterhin eine Chance auf eine qualifizierte Therapie mit dem Pferd.

Der Förderverein braucht neben Spendengeldern auch Ihr ehrenamtliches Engagement.

Therapeutisches Reiten

Therapeutisches Reiten umfasst pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und sozial-integrative Maßnahmen, die über das Medium Pferd umgesetzt werden. Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklungsstörungen oder Behinderungen. Die Entwicklungsförderung steht dabei im Mittelpunkt, reiterliche Fähigkeiten sind dagegen eher nebensächlich. Die Arbeit mit dem Medium Pferd und das Reiten an sich sprechen den Menschen ganzheitlich und über alle Sinne an. Sie fordern körperlich, emotional, geistig und sozial. Die Beziehung zum Pferd spielt im Heilpädagogischen Reiten die tragende Rolle. Der Reittherapeut fördert im Beziehungsdreieck „Klient-Pferd-Reittherapeut“ den konstruktiven Umgang miteinander. Lern-Erfahrungen können auf die Gruppe übertragen und geübt werden. Persönliche und soziale Entwicklung ist das Ziel.

Die Umsetzung erfolgt durch den direkten Kontakt und Umgang mit dem Pferd, durch das Pflegen des Pferdes, durch Übungen am und auf dem geführten Pferd, durch Arbeit im Stall, mit einem Menschen oder in Gruppenarbeit

Das Therapiepferd: Beim therapeutischen Reiten werden speziell ausgebildete Pferde eingesetzt. Sie zeichnen sich durch einen ruhigen, geduldigen, kontaktfreudigen, sensiblen Charakter aus.

Mensch – Pferd – Begegnung

Höre nun, da dich das Pferd trägt, nicht so sehr auf mein Wort als auf das Pferd. Das Pferd ist der beste Reitlehrer. Es ist der Meister, der straft und belohnt: er verschließt sich dir, wenn du auf andere Lehren hörst als die seinen. Lerne vom Pferde. Reiten ist erst dann eine wahre Freude, wenn du durch eine lange Schule der Geduld, der Feinfühligkeit und der Energie gegangen bist, die dir das Pferd erteilt.

Rudolf G. Binding

Unsere Therapiepferde

Soey (Stute)
Rasse: Süddeutsches Kaltblut

Soey ist ein routiniertes Therapiepferd, die sowohl für Kinder als auch Erwachsene eingesetzt wird.

Moni (Stute)
Rasse: Haflinger
Moni ist mittlerweile zufriedene Rentnerin und wird nicht mehr als Reitpferd eingesetzt. Bei Therapiestunden, in denen der Umgang mit dem Pferd im Vordergrund steht, kann sie noch ihren Einsatz und ihre Vorzüge als geduldige und sehr erfahrene Partnerin, zeigen.

Scary (Wallach)
Rasse: Tinker
Scary befindet sich momentan auf dem Weg zu einem gut ausgebildeten Therapiepferd. Er wird schonend an die Tätigkeit herangeführt und darf schon in Therapiestunden eingesetzt werden. Er ist ein sehr verlässliches und unerschrockenes Pferd, das gerade noch seine Grundausbildung als Reitpferd genießt.

Betreuung durch Experten

Die Reittherapeutin- Nathalie Dieterich
Osteopathin (nach BAO Richtlinien) seit 2018
staatlich anerkannte Physiotherapeutin seit 2007 mit eigener Praxis in Winnenden-Birkmannsweiler
Mitglied im Verband physikalische Therapie (VPT)
Mitglied beim DKTHR (deutsches Kuratorium für therapeutisches Reiten)

mehr Infos unter: www.physioteam-dieterich.de und:  www.reittherapie-pferdestaerken.de

Teresa Sander
Praktikantin
Studentin der PH Ludwigsburg, Studiengang Sonderpädagogik auf Lehramt

Haben Sie Fragen oder Interesse an einer Therapiestunde?
Dann schreiben Sie uns!

Anfrage Reittherapie

© Copyright – Gutshof Hildebrandt